Nudelsalat mit Basilikumpesto

Nudelsalat mit Basilikumpesto

Du hast Pesto übrig und weißt nicht was du damit machen sollst? Wie wäre es mit einem schnell gemachten Nudelsalat mit Basilium-Pesto?

Wir essen das Basilikum-Pesto super gerne mit Spagetti. Doch was passiert damit, wenn noch so viel davon übrig ist? Ganz einfach! Mach einen Salat draus!

Gerade im Sommer passt das perfekt als Beilage zum Grillen, für die Sommerparty oder einfach nur weil es gut schmeckt. Du hast kein Pesto übrig? Kein Problem, denn mit einem Pürierstab oder wie hier ein Mixer ist das Pesto in Sekundenschnelle hergestellt. Du brauchst noch das Rezept? Hier habe ich das mega leckere Pesto-Rezept für Nudeln als Hauptgericht, was ist der Unterschied jetzt? Eigentlich nix … nur vielleicht etwas mehr Gewürz und Öl! Übrigens passt auch dieses Bärlauch-Pesto ganz hervorragend, um daraus einen Salat zu machen.

 

Basilikumpesto als Nudelsalat

Für Dein Pesto brauchst Du folgende Zutaten:

Pesto Basilikum

  • Natives Olivenöl
  • Topf mit Basilikum (XL oder 2 reguläre)
  • ca. 80 g Grana Padano Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 80 g Pinienkerne oder  Cashewkerne
  • 2-3 Knoblauchzehen

Warum Cashewkerne? Zum einen sind sie um einiges günstiger als Pinienkerne und schon gesalzen! Geschmacklich also super. Pinienkerne sollten zuerst in der Pfanne kurz geröstet werden, Cashewkerne kannst du direkt nehmen. Regulär kommen in ein hochwertiges Pesto aber Pinienkerne. Die Entscheidung dazu kannst Du für dich treffen 🙂

So wird´s gemacht:

Pinienkerne geröstet oder Cashewkerne gut zerkleinern und umfüllen. Jetzt den Parmesan: ich nehme von diesem Dreieck ca. ¾ und schneide kleine Stücke, sonst kämpft sich mein Mixer echt ab. Dies ebenfalls in die Schüssel geben und vermischen. Nun zupfst Du Deinen Basilikum, hierbei sei erwähnt, Du brauchst eine Menge Basilikumblätter. Die kleinen Blätter sind am geschmackvollsten, wenn alles gut zerkleinert ist, kommen diese in die Schüssel zu den trockenen Zutaten. Knoblauchzehe mit einer Presse in die Mischung drücken. Wie ich feststelle habe ich den Knoblauch vergessen zu knipsen 🙁

Ich kann beim Olivenöl keine Mengenangabe machen, ich mag Öl sehr gerne und hier sollte das Pesto ja etwas flüssiger sein. Auch Salz und Pfeffer solltest Du in kleinen Mengen dazugeben und kosten. Also gut, schütte das Olivenöl auf die Zutaten und gut umrühren, es sollte recht cremig-flüssig sein.

 

Nudelsalat mit Pesto

  • 500 g Krawattennudeln
  • 1 Dose Mais
  • 3 Strauchtomaten
  • Eine kleine Dose Erbsen fein
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Basilikumpesto

Optional:

  • Pininkerne geröstet
  • Fetakäse

So wird´s gemacht:

Die Nudeln kochen und nach dem Abtropfen in eine Schüssel füllen. Mais, Erbsen und Kidneybohnen in die noch warmen Nudeln geben und gut umrühren. Das Pesto kann jetzt auch schon dazu! Alles ist gut vermischt? Dann darf der Salat jetzt abkühlen, bevor es weiter geht.

Den Salat nach dem Abkühlen gut umrühren und noch mal jetzt abschmecken. Salz und Pfeffer verlieren manches Mal an Geschmack, wenn es in eine große Menge Nudeln kommt.

Der Nudelsalat mit Basilikumpesto sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Du brauchst noch etwas Pepp?

Schneide einfach Fetawürfel und gib sie mit gerösteten Pinienkerne über den Salat.

Nudelsalat mit Basilikumpesto

 

 

Hat Dir mein Rezept gefallen? Oder hast Du den Nudelsalat sogar schon nachgemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit Deinen Freunden!

Eine Idee zu “Nudelsalat mit Basilikumpesto

  1. Anja S. sagt:

    Hallo Sabine,
    mit den Fotos hast Du mir direkt Lust gemacht. Sie sehen sehr ansprechend aus und ich muss das Rezept unbedingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)