Low Carb – Quarkauflauf mit frischen Himbeeren

Low Carb Rezept Quarkauflauf mit frischen Himbeeren

Rezeptvorschlag für deine Low Carb Ernährung: Quarkauflauf mit frischen Himbeeren. Ein echter Genuss 🙂

Zwischen all den Schlemmergerichten, Kuchen und Pralinen, ist es an der Zeit mal ganz kurz etwas ohne Zucker zu probieren. Hier habe ich jetzt ein Low Carb Rezept für dich, was echt sehr wandelbar ist.

Ich bin ja ein leidenschaftlicher “Warmesser” 🙂 Ich mag kaltes oder kühles Essen überhaupt gar nicht, schlimmer noch, wenn wir essen gehen und dann kommt so ein lauwarmes irgendwas daher… möööp! Alles, was also warm ist, schon mal gut!

Irgendwann stolperte ich über ein Rezept (ich weiß nur nicht mehr auf welcher Seite ich das gelesen habe), super einfach gehalten und vor allem warm – Quarkauflauf. Schwubs war das Interesse geweckt. Die Zutaten einfach und vor allem: du kannst das Rezept beliebig verändern. Obst nach Lust und Laune oder auch püriertes Obst, gemischt oder nur eine Sorte… herrlich.

Wenn du Käsekuchen gerne isst, wirst du diesen Quarkauflauf auch gerne mögen. Was für mich allerdings echt gewöhnungsbedürftig ist, der Zuckerersatz. Ich als Zuckerschnute ohne Zucker – oh oh! Also ran an den Löffel und versuch doch auch mal diesen Auflauf. Falls du doch lieber süß magst, steht es dir natürlich frei ganz normalen Zucker zu verwenden. Ich bin sicher es schmeckt genauso gut 🙂

Bevor du das Ganze in den Ofen schiebst, kannst du natürlich die Quarkmasse probieren, sollte dir noch Süße fehlen, kannst du etwas nachlegen. Leider kann ich keine Angaben über die Kohlenhydrate machen.

Rezept-Quarkauflauf-Himbeeren-LowCarbLow Carb Quarkauflauf

Zutaten für ca. 3-4 Portionen

  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver, zuckerfrei zb. byodo Gourmetpudding
  • ¼ l Milch
  • 2 EL Xucker, Kokosblütenzucker oder Stevia
  • Himbeeren

So wird´s gemacht:

Gaaaanz einfach, du heizt deinen Backofen auf ca. 160° C Umluft vor.

Alle Zutaten, bis auf die Himbeeren, kommen in eine Schüssel, die du dann, mit einem Handmixer oder Pürierstab schön luftig aufschlägst.

Diese cremige Quarkmasse füllst du in eine Auflaufform und verteilst dann die frischen Himbeeren auf der Masse. Ab in den Backofen und für ca. 50 Minuten backen.

Nach ca. 30 Minuten solltest du mal einen Blick in den Ofen werfen, falls die Oberfläche zu braun werden sollte, kannst du vorsichtig ein Stück Alufolie darüber legen.

Nach der Backzeit solltest du deinen Quarkauflauf kurz abkühlen lassen, schmeckt warm natürlich herrlich, kann aber auch kalt verspeist werden.

Lass es dir nun schmecken 🙂

UPDATE: Puddingpulver gibt es auch in einer zuckerfreien Variante im Bioladen. Ich habe nun auf die Zutatenliste des Herstellers vertraut, dort ist kein Zucker aufgeführt.

Rezept-Quarkauflauf-Himbeeren-LowCarb

Hat dir das Low Carb Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

14 Idee über “Low Carb – Quarkauflauf mit frischen Himbeeren

  1. Fashionqueens Diary sagt:

    Ist direkt mal abgespeichert, hört sich super lecker an und kann ich mir vor allem im Sommer echt super vorstellen (oder als süßer Nachtisch oder einfach mal so :-D). Danke für das Vorstellen dieser Leckerei!

  2. Carolin sagt:

    Ach ja, das habe ich so ähnlich auch auf meinem Blog, nur ohne Xucker, das Zeug kam mir bislang noch nicht ins Haus 😀 Ich mag den Quarkauflauf echt gerne, ist einfach ne toller Alternative für morgens!
    Liebe Grüße!

    • Sabine sagt:

      Hallo Raffaela, ich habe den Auflauf unzählige Male gemacht, er wurde immer fest. Ähnlich wie bei einem Käsekuchen. Also natürlich ist der Auflauf nicht schnittfest. Mögliche Ursachen könnten sein: TK-Himbeeren oder zu große Himbeeren oder die Eier in S als Größe? Backofen die richtige Temperatur und vielleicht nicht lang genug gebacken? Schade das es nicht geklappt hat. Liebe Grüße

  3. Jörg sagt:

    Hallo, auch mit 2 EL Zucker wäre das für mich low-carb. Eigentlich ist das Rezept doch ein klassischer Käsekuchen, nur ohne Boden, oder?

    • Sabine sagt:

      Hallo Jörg, das Rezept ist ähnlich des Käsekuchen, da hast du Recht. Es fehlt hier die Butter und je nach Rezept noch andere Zutaten, da jeder für sich ein eigenes Rezept für Käsekuchen hat. Somit ist der Quarkauflauf dann schon sehr angelehnt. 🙂 Liebe Grüße

  4. Carina sagt:

    Hallo, das Rezept is super. Ohne es böse zu meinen, ist der Quark Auflauf aber nicht 100% Zuckerfrei, da im Vanillepudding Pulver Zucker enthalten ist, das nur am Rande. Für mich ist es kein Problem, nur wenn wirklich jemand ganz auf Zucker verzichten möchte, kann es irreführend sein.

    • Sabine sagt:

      Hallo liebe Carina, vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe jetzt ein Update hinterlassen. Das Vanillepuddingpulver habe ich nachgetragen, so kommen keine Missverständnisse. 🙂 Liebe Grüße

  5. Steffi sagt:

    Ich habe den Auflauf zum ersten mal vor einigen Wochen gemacht Ich hatte während meiner zweiten schwangerschaft eine Diabetes entwickelt und habe ich an dem Zeitpunkt low carb ernährt Er ist super lecker und ganz leicht zu machen Versuche ihn morgen gleich wieder Dieses mal mit Heidelbeeren und bald auch mal mit Rosinen Danke dir das schöne Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)