Erdbeertorte mit Mascarpone Frischkäse No Bake

Leckere Erdbeertorte mit Mascarpone

Hier ist ein tolles Sommerrezept von einer Erdbeertorte mit Mascarpone-Frischkäsecreme. No Bake Torten sind leicht herzustellen und schmecken sündhaft lecker!

Gerade war ich mit meiner Freundin auf einem Erdbeerfeld in unserer Nähe und habe superschöne leckere Erdbeeren gepflückt. Eigentlich wollte ich wieder einen Erdbeer-Tiramisu machen, habe mich dann aber für eine No Bake Torte entschieden. Diese sind wirklich toll!!! Der Backofen bleibt kalt, einiger Nachteil die Kühlzeit von mehr als 4-5 Stunden ist schon sehr lange. In meinem Fall heute, habe ich die Torte über Nacht im Kühlschrank gelassen. So konnte sie wirklich schön schnittfest werden.

Nachdem das mit meiner Schwarzwälder-Kirschtorte ja deutlich in die Hose ging, war dennoch mein Ehrgeiz gepackt, das Ganze fettreduziert herzustellen. Beim Einkaufen habe ich Mascarpone mit 28 % Fettanteil gesehen, die kannte ich so noch gar nicht. Also dachte ich mir auf ein Neues! Den Frischkäse habe ich auch in der Lightversion gekauft, ebenso das Rama-Cremefine 19 %, auch wenn das nicht immer gut ist. Hier stand für mich das Experiment herauszufinden, wie es wohl schmeckt. In meinem Rezept sind aber alle “Normalen” Zutaten aufgelistet.

Zum Rezept

Erdbeertorte-ganz-rezept-missfancy

Erdbeertorte Mascarpone Frischkäse

Zutaten für eine Torte mit 20-24 cm ∅

  • 180 g Amarettini
  • 70 g geschmolzene Butter
  • Einen Beutel Sofort Gelatinepulver
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Rama Cremefine Konditor
  • 100 g Zucker
  • 200 g Frischkäse
  • 500 g Erdbeeren
  • 3-4 EL gemahlene Pistazien

Ultra leckere Erdbeertorte

So wird´s gemacht:

  1. Die Amarettini entweder in einem Beutel mit einem Fleischklopfer klein zerbröseln oder in einem Mixer zerkleinern und in eine Schüssel füllen. Die Butter wird in geschmolzen und zu den Amarettinis geschüttet. Mit einem Löffel alles gut vermengen.
  2. Auf einen Teller, Tortenplatte oder ähnliches einen Tortenring in der passenden Größe legen. Hier füllst Du die Amarettinis hinein und drückst alles mit einem Löffel gut fest. Bis die Creme fertig ist, kann der Tortenboden in den Kühlschrank durchkühlen.
  3. Die Cremefine mit 50 g Zucker steif schlagen.
  4. In einer Schüssel wird die Mascarpone mit dem Zucker und Frischkäse zu einer Creme gerührt.
  5. Die Erdbeeren abwaschen und trocken tupfen. Nun wird ein Teil der Erdbeeren halbiert, diese werden mit der Schnittseite nach außen an den Tortenring gesetzt. Ein Paar Erdbeeren werden in kleine Würfel geschnitten und auf dem Boden verteilt. 3-5 Erdbeeren müssen für die Deko aufgehobenwerden, den Rest pürieren und nochmals mit der Gelatine kurz verrühren.
  6. Nun kommt das Erdbeerpüree in die Mascarpone-Frischkäsemasse und wird verrührt. Anschließend die Sahne dazu und alles gut unterheben.
  7. Die fertige Mascarponecreme wird auf den Erdbeerboden gefüllt, glatt gestrichen und in den Kühlschrank gestellt.

Nach der Kühlzeit fährst du entlang der Torte, mit einem Messer vorsichtig, um den Ring zu lösen. Die Ränder werden geglättet. Auf die Torte dekorierst Du mit ein Paar Erdbeeren und eventuell Minzblätter oder wie ich gemahlene Pistazien. Auch kannst Du falls noch Erdbeeren übrig sein sollten, diese mit etwas Zucker pürieren und als Soße darüber geben.

Erdbeertorte mit Mascarpone und Frischkäse

Falls dir Amarettinis zu süß sind, kannst du die Hälfte durch Zwieback ersetzen.

Noch mehr Erdbeeren?

Du magst noch mehr Erdbeeren? Wie wäre es denn mit Erdbeer Pfannkuchen? Das Rezept findest du auf dem Blog von der lieben Vera, ich mag ihre Rezepte total gerne ♥

Ultra leckere Erdbeertorte mit Mascarpone

 

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

2 Idee über “Erdbeertorte mit Mascarpone Frischkäse No Bake

  1. Mirjam sagt:

    Also bei den meisten Rezepten ändere ich immer irgendwas, weil mir immer irgendwas fehlt. Dein Rezept hab ich genau nach Angabe gemacht und die Torte steht grade kalt. Ich bin sehr gespannt, wie sie wird. Die Creme ist jedenfalls mega lecker. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal eine Schüssel mit den Fingern ausgeschleckt hab, weil es sooooo gut war. Es war mir ein Fest, Dein Rezept nach ‘zu backen’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)