Nagelbalsam mit zartem Apfelkuchen-Duft

DIY Nagelbalsam mit Apfelkuchen-Duft

Besonders in der kalten Jahreszeit braucht deine Nagelhaut ein wenig mehr an Pflege. Hier zeige ich dir ein tolles Nagelbalsam, das du sehr leicht nachmachen kannst. Ideal auch als Geschenkidee zu Weihnachten! Mit einer  Gratis-Vorlage zum Ausdrucken für deine Dose mit Nagelbalsam.

Wer kennt es nicht, kaum wird es kalt, wird die Haut trocken. Nicht nur die Kopfhaut leidet unter der trockenen Heizungsluft und Mütze, nein die Hände auch ganz besonders. Sie sind zum größten Teil ungeschützt in der Kälte draußen. Die Nagelhaut reißt kontinuierlich ein und blutet. Nicht nur das es weh tut, es sieht auch noch unschön aus.

Hier kommt die Lösung: ein Nagelbalsam! In einer kleinen Dose, passend für die Handtasche hast du es immer parat, wenn du das Gefühl hast, deine Nagelhaut braucht jetzt ein Plus an Pflege.

Wäre das nicht auch eine tolle Idee für ein kleines Weihnachtsgeschenk für deine Freundinnen? Ich liebe ja selbst gemachte Geschenke, wenn sie dazu noch gut duften, ist das ganz was tolles. Ich habe ein Aromaöl ausgesucht, das nach Apfelkuchen duftet, da ich vor kurzem erst Apfelkuchen gebacken habe, dachte ich das passt ganz prima. Die Zutaten sind auch nicht besonders außergewöhnlich, das meiste kannst du Online bestellen oder in der Apotheke kaufen. Ich habe zum Beispiel dieses Mandelöl und Bienenwachs bestellt. Das Kokosöl gibt es ja mittlerweile überall im Handel. Die kleinen silbernen Dosen finde ich besonders ansprechend und habe sie ebenfalls bestellt.

Ein kleines Geschenk kann ich dir heute machen 🙂 Meine beschrifteten Etiketten kannst du dir hier runterladen und verwenden 🙂

Wenn du lieber unbeschriftete Etiketten möchtest, kannst du die hier runterladen.

DIY Nagelbalsam mit Apfelkuchen-Duft

Nagelbalsam mit Apfelkuchen Duft

Für etwa 8 Dosen mit 15 g

  • 40 g Sheabutter
  • 20 g Kokosöl
  • 20 g Mandelöl
  • 4 – 6 Tropfen Aromaöl Hot Apple Pie
  • 20 g Bienenwachsperlen
Die passenden Zutaten und Materialien findest du im Internet oder meist auch über Apotheken bestellbar.

So wird´s gemacht:

Als erstes wiegst du die Zutaten in kleine Schüsselchen ab.

Ich habe ein spezielles Laborglas und eine Infarot-Kochplatte, es funktioniert aber auch auf deinem Herd. Du musst unbedingt darauf achten, dass die Temperatur nicht zu heiß ist. Ich habe eine ungefähre Temperatur von ca. 70° C.

Als Erstes gibst du die Bienenwachsperlen in dein Glas und lässt sie schmelzen. Es sollte immer gerührt werden! Dann kommt die Sheabutter hinzu, wenn diese geschmolzen ist, das Kokosöl. Zum Schluss das Mandelöl und das Aromaöl Hot Apple Pie. Alles gut rühren.

Wenn die Flüssigkeit klar geworden ist, füllst du dein Nagelbalsam in deine kleinen Dosen. Hier gilt vorsicht!!! Das erwärmte Öl ist wirklich heiß, nicht das du die Finger verbrennst.

Innerhalb kürzester Zeit wird dein Nagelbalsam fest und der Deckel kann aufgeschraubt werden.

DIY Nagelbalsam mit Apfelkuchen-Duft

*Diese Vorlage zum Ausdrucken ist nicht für den kommerziellen Zweck, sondern nur für den persönlichen Gebrauch!

 

Hat dir mein DIY Beauty-Rezept vom Nagelbalsam gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht?
Erzähl’s mir in den Kommentaren!
Oder teile es mit deinen Freunden!
* Dieser Beitrag enthält Werbung. Erfahre hier mehr über Werbung…

3 Idee über “Nagelbalsam mit zartem Apfelkuchen-Duft

  1. Maria sagt:

    Liebe Sabine,

    das ist wirklich eine tolle Idee, besonders zum verschenken. 🙂 Nagelbalsam habe ich tatsächlich bisher noch nicht selber gemacht, aber ich liebe selbstgemachte Beauty-Sachen und werde deine Anleitung bald mal ausprobieren. 🙂

    Ich wünsche dir einen wunderschönen 1. Advent. :-*

    Liebe Grüße,
    Maria

  2. SybNoe sagt:

    Hallo,
    das Rezept ist richtig klasse. Ich habe es auf dem Herd in einem Topf im Glas angerührt. War alles toll….Wäre nicht etwas übergeschwappt. Gibt es einen Tipp wie man solche hartnäckigen Rückstände entfernen kann? Wäre super…vorab danke

    • Sabine sagt:

      Hi, schön das dir das Rezept gefällt, leider hab ich da jetzt keine Idee zu den Rückständen. Ich habe immer abwischbare Unterlagen drunter, hoffe das die Rückstände sich irgendwie entfernen lassen. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)