Russischer Zupfkuchen vom Blech

Rezept-russischer-Zupfkuchen

Magst du Käsekuchen? Dann ist dieser Zupfkuchen bestimmt genau das Richtige für dich!! Ruck zuck gemacht und super lecker.

Nach dem Käsekuchen und dem kleinen Quarkkuchen darf natürlich auch der Zupfkuchen nicht fehlen. Der Kuchen ist relativ einfach in der Herstellung und bedarf keinem großem Aufwand.

Wenn du den Teig für deinen Boden herstellst, dieser dann aber noch recht klebrig ist, kannst du immer noch ein klein wenig Mehl hinzugeben. Der Teig sollte nicht mehr an den Händen kleben. Ich habe eine Backform verwendet, die einen Rahmen hat, solltest du ein Backblech ohne nehmen, solltest du darauf achten, dass der Rand hoch genug ist.

Besonders jetzt vor der Weihnachtszeit kannst du, statt der Zupfen, verschieden große Sterne ausstechen 🙂

Backform: kleines Blech mit Rahmen | Backtemperatur: 180°C Ober -/ Unterhitze | Backzeit: ca. 50 Minuten

Rezept-russischer-Zupfkuchen-missfancy

Zupfkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 450 g Mehl
  • 60 g Kakao
  • 3 TL Backpulver
  • 190 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Butter

Zutaten für die Füllung:

  • 350 g Butter
  • 1 kg Magerquark
  • 2 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 Päckchen Puddingpulver
  • 220 g Zucker

So wird´s gemacht:

Teig:

Das Mehl mit dem Kakao und Backpulver sieben. Die Butter mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier werden dann hinzugefügt und nochmals mit aufgeschlagen. Nun kommen die trockenen Zutaten zu der Buttermischung hinzu und wird zu einem glatten Teig gerührt. Hierfür habe ich die Knethaken meines Handmixers genommen.

Die Hälfte des Teiges wird auf dem Boden deiner Backform verteilt. Vom restlichen Teig wieder die Hälfte für den Rand verwenden. Das übrige Stück Teig wird dann beiseite gelegt und später auf der Füllung verteilt.

Füllung:

Die Butter wird geschmolzen und muss wieder abkühlen. Das geht auch in der Mikrowelle ganz prima.

Die Eier werden getrennt, das Eiweiß wird steif geschlagen. Magerquark mit dem Zucker, Vanillezucker und Eigelb gut verrührt. Unter rühren wird die Butter in die Masse gegeben und eingearbeitet.  Um Klümpchen zu vermeiden, wird das Puddingpulver auch in die Quarkmasse gesiebt und verrührt. Jetzt das Eiweiß unterrühren.

Die Füllung wird auf deinem Teigboden verteilt und etwas glatt gestrichen. Vom restlichen dunklen Teig kannst du jetzt entweder kleine Stücke zupfen oder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche Figuren oder Formen ausstechen wie z.B. Herzchen, Sterne oder ähnliches.

Dein Kuchen muss nun für ca. 50 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze in den Backofen. Bitte beachte das jeder Backofen die Hitze anders verteilt. Gegen Ende der Backzeit solltest du ein Auge auf deinen Kuchen haben, nicht dass er zu dunkel wird.

Rezept-russischer-Zupfkuchen-Missfancy-Foodblog

Ich wünsche dir gutes Gelingen und Bon Appetit 🙂

Rezept-russischer-Zupfkuchen
 
Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken?
Erzähl’s mir in den Kommentaren!
Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Russischer Zupfkuchen vom Blech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)