Spekulatius selber backen

Rezept-Spekulatius-selbst-backen

Spekulatius sind klassische Weihnachtsplätzchen die hier auf keinen Fall auf deinem Plätzchchenteller fehlen dürfen.

Sicherlich zählen Spekulatius mit zu meinen Lieblingsplätzchen, die ich in der Weihnachtszeit sehr gerne esse. Selber backen? Ich? Nicht versucht – bis jetzt! Ich probiere ja viel aus, dieses Jahr bin ich mutig und backe Spekulatius selbst. Soo schwer kann das ja nicht sein oder? Was soll ich dir sagen, einfach war es nicht. Der Teig an sich ist einfach, das Ausstanzen mit der Spekulatius-Rolle hingegen war für mich eine echte Qual. Sie sind am Ende weder schön gestanzt, noch hübsch anzusehen. ABER sie schmecken und das allein reicht mir.

Der Teig zu dick (4 mm), waren die Ränder nicht schön durchgestanzt. Der Teig zu dünn (1-2 mm), ist er gerissen. Bei knapp 3 mm ging es dann so einigermaßen. Ich habe mich tapfer durch die Motive gekämpft und das Ergebnis ist jetzt nicht perfekt, dennoch aber perfekt im Geschmack.

Mit den Spekulatius habe ich dann auch ein super leckeres Dessert gezaubert!!! Schau dir doch noch dieses Spekulatius Tiramisu an 🙂

Rezept Weihnachtsplätzchen SpekulatiusSpekulatius

Zutaten:

  • 250 g Butter, weich
  • 180 g Zucker
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Beutel Spekulatius-Gewürz
  • 2 – 3 Tropfen Bittermandel

So wird´s gemacht:

Als erstes die Butter mit dem Zucker und den Tropfen Bittermandel schaumig rühren. Um dies zu erreichen, muss die Butter für ca. 2 Minuten aufgeschlagen werden. Dann kommen die beiden Eier hinzu und das Ganze wird nochmal 2 Minuten aufgeschlagen.

Das Mehl wird mit dem Backpulver, Salz und Spekulatius-Gewürz mithilfe eines Schneebesens schön vermischt und anschließend über die Butter-Zucker Masse gesiebt.

Nun wird alles zu einem schönen und gleichmäßigem Teig vermengt und geknetet. Sollte der Teig zu feucht sein, kannst du mit mit einer weiteren Zugabe von Mehl den Teig in der Konsistenz verbessern. Der Teig wird dann in eine Frischhaltefolie eingepackt und muss für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Nun ist es soweit: Der Backofen wird auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorgeheizt. Der Teig kommt jetzt aus dem Kühlschrank. Das Backblech sollte mit Backpapier ausgelegt sein.

Der Teig wird halbiert und auf einer ganz leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausgerollt.

Jetzt kannst du nach Belieben deine Spekulatius ausstechen. Entweder mit dafür vorgesehenen Ausstechformen oder du schneidest dir die Rechtechte selbst. Bitte beachte, auf dem Backblech solltest du zwischen den Spekulatius ca. 2 cm Platz lassen.

Gebacken werden diese jetzt für ca. 12 Minuten. Bevor du deine Spekulatius in eine Dose packst, sollten diese völlig abkühlen. 🙂 Falls dein Backofen sehr unregelmäßig heiß ist, solltest du die Backzeit verkürzen, nicht das die Spekulatius zu dunkel werden.

Rezept-Spekulatius-selbst-backen

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du die Spekulatius schon nachgebacken?
Erzähl’s mir in den Kommentaren!
Oder teile es mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)