Grundrezept Mandelboden für einen Obstkuchen

Einfach lecker Mandelboden für Obstkuchen

Dieser Mandelboden ist ein super leckeres Rezept für einen Obstboden, der sich ganz hervorragend für deine Sommerkuchen wie zum Beispiel einen Erbeerboden eignet.

Sommerzeit ist auch Obstbodenzeit. Oder sollte ich sagen, gerade verfalle ich meiner Erdbeersucht! Und für einen Erdbeerkuchen ist dieser Mandelboden einfach perfekt! Das Rezepte ist eine kleine Abwandlung von einem Erdbeerkuchen, den die liebe Emmi auf ihrem Blog Emmi kocht einfach veröffentlicht hat. Ich habe das Rezept für mich ein bisschen umgewandelt und bin total begeistert. Zudem ist der Boden so glutenfrei und kann mir keine Bauchschmerzen bereiten.

Den Boden kannst du mit Obst deiner Wahl belegen und mit Tortenguss überziehen. Zum einen geht es super schnell und ist ultimativ lecker.

Das Mandelmehl bekommst du in einer Drogeriekette und ist preislich nicht besonders teuer.

Zubereitungszeit: 10 Minuten | Backtemperatur: 180 °C Ober-/ Unterhitze | Backzeit: 30 Minuten

Grundrezept Obstboden

Zutaten:

  • 150 g gemahlene weiße Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  • 120 g ganz weiche Butter
  • 120 g feiner Zucker
  • 3 Eier
  • 10 g Backpulver
  • eine Prise Salz

Außerdem Butter für die Backform + ca. 2 EL gemahlene Mandeln zum Ausstäuben der Backform!

So wird der leckere Mandelboden gemacht:

Die weiche Butter mit dem Zucker zu einer sehr hellen Masse rühren. Die Eier werden einzeln in die Masse gegeben. Jedes Ei sollte einige Sekunden einzeln mit der Masse gerührt werden.

Das Mandelmehl mit dem Backpulver vermischen, Prise Salz dazu und in die Butter-Ei-Zuckermasse geben, kurz aufrühren. Anschließend kommen die gemahlenen Mandeln dazu. Diese am besten mit einem Rührlöffel unterheben, bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht.

Die Backform mit Butter einfetten und mit den gemahlenen Mandeln ausstäuben.

Der Mandelteig wird nun in die Backform gefüllt und glatt gestrichen. Auf mittlerer Schiene wird dein Mandelboden nun für 30 Minuten backen. Bitte beachte das nicht jeder Backofen gleich backt. So sollte gegen Ende der Backzeit dein Mandelboden im Auge behalten werden.

Einfach gemacht Mandelboden für Obstkuchen

Wenn dein Mandelboden nun fertig ist, lässt du ihn in der Form abkühlen. So lässt er sich aus der Form stürzen, ohne das er hängen bleibt. (Zumindest wenn genügend Butter in der Backform und gut ausgestäubt ist). Nachdem der Boden nun völlig abgekühlt ist, kannst du diesen auf einen Kuchenteller stürzen.

Ultra saftig und lecker Mandelboden für Obstkuchen

Jetzt ist dein Mandelboden fertig zum Belegen. Du kannst den Boden auch einen Tag vorher backen und gut einpacken, erst an dem Tag mit Obst weiterverarbeiten, wenn er serviert wird. Er bleibt so frisch und saftig, bis er auf den Tisch kommt.

Mandelboden für Obstkuchen Hat dir das Grundrezept gefallen? Oder hast du den Mandelboden sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

 

7 Idee über “Grundrezept Mandelboden für einen Obstkuchen

  1. Maggie sagt:

    Hallo Sabine,
    Ich habe Zöliakie und habe nach einem leckeren Rezept für einen Boden gesucht.
    Ich bin einfach nur begeistert wie lecker, fluffig und gar nicht trocken dieser Boden ist. Ich habe weniger Zucker gegeben, da ich es nicht zu süß mag.
    Der Kuchen belegt mit Pudding und Erdbeeren, einfach ein Traum. Morgen wird wieder einer gebacken.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    • Sabine sagt:

      Ich freue mich wirklich sehr, das Rezept ist auch wirklich lecker. Ich darf normalerweise auch kein Gluten essen ( Autoimmungeschichte) und war froh das ich das Rezept gefunden habe. Lasst es Euch gut gehen 🙂

  2. Angelika Hummitzsch sagt:

    Allo Sabine,
    Sieht lecker aus.. kann man den Boden auch nur aus Mandelmehl backen.
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße Angelika

    • Sabine sagt:

      Hallo liebe Angelika, ich habe noch kein Versuch gestartet den Mandelboden nur mit Mandelmehl zu backen. Ich könnte mir vorstellen, der Teig würde zu trocken werden, da Mandelmehl teilweise entölt ist. Hier würde ich sagen einfach probieren 🙂 Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)