Low Carb Avocado-Mandel-Kuchen

Rezept-Low-Carb-Avocado-Mandel-Kuchen

Frisch aus dem Ofen: Low Carb Avocado-Mandel-Kuchen, sehr lecker und dazu glutenfrei. Du möchtest das Rezept?? Hier ist es:

Nachdem ich vor einiger Zeit einen Low Carb Zitronenkuchen gebacken habe, dachte ich mir, der nächste Kuchen ist nun an der Reihe. Der Zitronenkuchen war echt der absolute Hammer im Geschmack!!!

Avocados gelten als absolute Superfoods und sind in der Küche wahre Alrounder! Ob warm oder kalt, in Desserts oder in herhaften Rezepten, die Avocado passt wirklich in viele tolle Gerichte und macht sie deshalb allein schon perfekt für die Küche!

Dieses Rezept ist für einen kleinen Kuchen, gebacken in einer 18 cm Backform.

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachbacken! ♥

Low Carb Avocado-Mandel-Kuchen  

Zutaten:

  • 1 Avocado
  •  ½ Limette
  • 4 Eier
  • 90 g weiche Butter
  • 140 g Erythit
  • 200 g Mandelmehl
  • 20 g Fiber Husk (Flohsamenschalen)
  • 1 Pck. Backpulver

Außerdem benötigst du:

  • Backform 18 cm
  • Hochleistungsmixer oder Pürierstab
  • 4 EL PuderXucker
  • 20 g gehackte Pistazien
  • etwas Wasser
  • etwas Limettensaft

Rezept-Low-Carb-Avocado-Mandel-Kuchen-Limette

So wird´s gemacht:

  1. Die Avocado halbieren, mit einem Löffel das Fruchtfleisch vom Kern trennen und vorsichtig herauslösen. Die Avocado kommt in den Mixer oder ein Behältnis um die Avocado mit dem Saft der Limette zu pürieren.
  2. Nun die weiche Butter und die Eier in einer Schüssel mit einem Handrührgerät cremig aufrühren, Erythrit hinzufügen und verrühren.
  3. Jetzt kommt die pürierte Avocado ebenfalls dazu und alles wird gut verrührt.
  4. Als Letztes kommen die trockenen (Backpulver, Mandelmehl, Fiber Husk) Zutaten in die Avocado-Eiermasse.
  5. Alles zu einem glatten schönen Teig rühren.
  6. Die Backform entweder mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit etwas Fiber Husk bestäuben.
  7. Der Kuchen wird auf einem Gitter gebacken, mittlerer Backeinschub bei 160 ° C Umluft für ca. 50 Minuten. Mit einem Holzstäbchen bitte prüfen, ob dein Kuchen auch schon durch ist. Der Kuchen ist eigentlich sehr saftig, wenn du ihn lieber etwas trockener magst, dann die Backzeit etwas verlängern. Hier musst du deinen Kuchen genau im Auge behalten, nicht dass er dir dann zu trocken und hart wird.

Nachdem dein Kuchen nun fertig ist, lässt du ihn auf einem Kuchengitter völlig abkühlen. Anschließend kommt die Glasur 🙂 Ich hatte keinen PuderXucker im Haus, daher habe ich ca. 4 EL Erythrit in meinem Mixer auf höchster Stufe pulverisiert.

Nun mischst du aus der zweiten Hälfte der Limette, etwas Wasser und dem Erythritpuder deine Glasur. Abschließend noch gehackte Pistazien auf die noch feuchte Oberfläche – FERTIG!

Kcal 280 |  KH 3,1 g | Fett 25 g | Werte beziehen sich auf 100 g des Kuchens.

Rezept-Low-Carb-Avocado-Mandel-Kuchen-Limette

Hat dir mein Rezept vom Low Carb Avocaco-Mandel-Kuchen gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

5 Idee über “Low Carb Avocado-Mandel-Kuchen

  1. Maria sagt:

    Liebe Sabine,

    der Kuchen klingt sehr lecker. Ich habe selber noch nie etwas Süßes mit Avocados ausprobiert, geschweige denn einen Kuchen gebacken. Ich stelle mir das aber echt lecker vor. Vielleicht werde ich dein Rezept mal ausprobieren. 🙂

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag! <3

    Liebe Grüße,
    Maria

  2. Julia sagt:

    Hi! Probiere das grade aus. Musste statt mandel leider kokosmehl verwenden. Ist der Teig mit mandel mehr auch so dick? Oder hab ich ne zu große Avocado genommen? 😀 der war wie Plätzchen Teig an Weihnachten. Habe jetzt jede Menge Sprudel Wasser hinzugefügt… jetzt geht es. Aber so “flüssig” wir ein normaler kuchenteig ist er dennoch nicht 😀 hab ihn jetzt mal in den Ofen geschoben. Teig schmeckt trotz Konsistenz mega 😍🙌 bin gespannt …

    • Sabine sagt:

      Hallo Julia, normalerweise ist der Teig wie ein normaler Kuchenteig. Ich hoffe er hat dir dennoch geschmeckt 😉 Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)