Low Carb Zitronenkuchen

rezept-low-carb-zitronenkuchen-saftig

Einen Low Carb Zitronenkuchen zu backen, der auch noch gut schmeckt, war gar nicht so einfach. Hier verrate ich dir nun mein Rezept, leicht nachzubacken und unglaublich zitronig lecker.

Low Carb gebackenes schmeckt für mich teilweise gewöhnungsbedürftig, besonders schwierig ist es daher für mich gewesen, einen leckeren Zitronenkuchen zu backen. Experimentiermodus angeworfen und hoch motiviert den Backlöffel geschwungen.

Herausgekommen ist tatsächlich ein super saftiger Zitronenkuchen. Ich habe meine Familie erst probieren lassen, um zu sehen, wie das Urteil wohl sein wird. Kennst du das, wenn man schon vorher sagt, was da probiert werden soll, schmeckt es schon direkt vor dem Probieren nicht! Hier war ich echt froh, als dann alle gesagt haben, der Kuchen schmeckt ganz normal!!!

Das Mandelmehl als auch das Erythrit habe ich hier in einer Drogerie entdeckt, somit musste ich dieses nicht bestellen und konnte auch direkt loslegen.

Rezept-low-carb-zitronenkuchen

Low Carb Zitronenkuchen

Zutaten:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g teilentöltes Mandelmehl
  • 20 g Kokosmehl
  • 160 g Erythrit
  • 140 g Mascarpone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 Eier (L)
  • 1 ½ EL Fiber Husk
  • 2 -3  Bio Zitronen
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zitronenguss:

  • 100 g Erythrit
  • etwas Zitronensaft

So wird´s gemacht:

  1. Die Eier werden mit dem Erythrit und Mascarpone gut aufgeschlagen.
  2. Zitronen werden heiß abgewaschen und abgetrocknet. Die Zitronenschale wird abgerieben und die beiden Zitronen werden ausgedrückt. Der Saft und die Schale kommen dann auch direkt in die Eiermasse und werden mit eingerührt.
  3. In einer Schüssel werden nun alle trockenen Zutaten vermischt.
  4. Diese werden dann mit der Mascarponemasse verrührt. Eine Backform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Der Kuchen wird nun bei ca. 170° C für 45-50 Minuten gebacken. Bitte beachte hier, jeder Backofen heizt anders. Gegen Ende der Backzeit solltest du ein Auge auf deinen Kuchen haben, nicht dass er dir zu dunkel wird!

Nachdem der Kuchen nun fertig ist, holst du ihn aus der Backform und lässt ihn auf einem Kuchengitter komplett abkühlen. Danach kommt die Glasur dran!

Das Erythrit wird in einem Mixer zu Puderzucker pulverisiert und mit dem Zitronensaft vermischt. Den Zitronenguss nun auf deinem Zitronenkuchen verteilen und trocknen lassen. Fertig ist dein leckerer Low Carb Zitronenkuchen. ♥ Du kannst auch noch ein klein wenig Zitronenschale auf deine Glasur geben!

Rezept-Zitronenkuchen-Low-Carb

Hat dir mein Low Carb Zitronenkuchen Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)