Zum Mittagskaffee: Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen

Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen

Zum Kaffee oder Tee ein Stück Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen? Wenn süß auf sauer trifft, wird es eine geschmackliche Abenteuerreise der Sinne.

Ich liebe Himbeeren, auch wenn sie ein klein wenig sauer sind. Rhabarber allerdings ist mir meist echt zu sauer, allerdings in der Verwendung als Zutat im Kuchen ist es durchaus sehr lecker. Gerade wenn der süße Hefeteig und die süßen Streusel in Verbindung mit Himbeeren und Rhabarber einen Mix aus süßsauer ergeben.

Gerade jetzt ist die Rhabarberzeit voll im Gange. Wenn du nicht alles an Rhabarber verwendest, kannst du ihn problemlos einfrieren! Dazu sollte er allerdings dann doch auch geschält und in Stücke geschnitten werden!

Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen

Aber nun zum Rezept für dich:

Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen  

Hefeteig:

      • 500 g Mehl
      • 1 Würfel frische Hefe
      • 210 ml leicht angewärmte Milch
      • 90 g Zucker
      • 90 g Butter, weich
      • 1 Ei
      • eine Prise Salz

Himbeer-Rharbarber-Belag

      • 250 g Himbeeren
      • ca. 2 große Stangen Rhabarber
      • etwas Zucker

Streusel:

      • 220 g Mehl
      • 120 g Zucker
      • 2 Pck. Vanillezucker
      • 100 g Butter

So wird´s gemacht:

Hefeteig: Alle Zutaten werden in einer großen Schüssel zu einem glatten Teig geknetet. Dies kann mit einer Küchenmaschine sein, Knethaken mit einem Handrührgerät oder auch mit deinen Händen. Wenn dein Teig schön glatt ist, wird dieser mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen lassen. Der Hefeteig sollte sich mindestens verdoppelt haben!

In der Zwischenzeit kannst du den Rhabarber schälen und in schmale Stücke schneiden. Ich habe die Rhabarberstücke in eine Schüssel gefüllt und ein klein wenig mit Zucker bestreut. Himbeeren waschen und vorsichtig trocken tupfen.

Streusel: Auch hier wieder, alle Zutaten in eine Schüssel füllen und kneten. Ich knete den Streuselteig immer mit den Händen, denn die warmen Hände weicht die Butter ein wenig auf und lässt sich so wunderbar mit den übrigen Zutaten vermischen. Allerdings dauert das schon mal einige Minuten.

Los geht´s:

Wenn dein Hefeteig nun wunderbar aufgegangen ist, nimmst du dein Backblech. Entweder fettest du es ein und bestäubst es mit Mehl oder nimmst Backpapier. Ganz wie du magst!

Der Hefeteig wird auf die Größe deines Backbleches ausgerollt. Die Himbeeren und die Rhabarberstücke werden darauf verteilt. Zum Abschluss die Streusel gleichmäßig verteilen und ab in den Ofen.

Bei 180 °  C Umluft braucht dein Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen ca. 50 – 60 Minuten. Bitte halte nach ca. 45 Minuten deinen Kuchen im Ofen im Auge, jeder Backofen heizt anders.

Vor dem Servieren kannst du deinen Kuchen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Lust auf Erdbeer und Rhabarber? Dann schau dir doch mal das tolle Erdbeer-Rhabarber-Flammkuchen Rezept von Filz an.

Rezept-Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen-missfancy

Hat dir mein Rezept vom Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Zum Mittagskaffee: Himbeer-Rhabarber-Streuselkuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)