Kürbis Zimtschnecken

Leckere Kürbis Zimtschnecken mit Ahorn-Frischkäse Glasur

Kürbis Zimtschnecken: Wenn Hokkaido Kürbis auf Zimtschnecken trifft, gibt es ein mega geniales Geschmackserlebnis. So schmeckt der Herbst, kaum ein Rezept lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen, wie dieses hier: Kürbis Zimtschnecken mit Frischkäse-Ahornsirup-Topping!

Nachdem ich den Kürbis-Nuss-Gugelhupf gebacken habe, der als normaler Kuchen durchging an Kürbis Zimtschnecken wagen. Die normalen Zimtschnecken sind ja für mich ein totales Highlight, wenn ich könnte würde ich mich wahrscheinlich überfressen. Ich habe ja relativ viel Kürbispüree hergestellt, dazu mein Pumpkin Pie Spice (hier gehts zum Rezept) und nun kommen die Zimtschnecken an die Reihe. Als Topping habe ich eine Frischkäse-Ahorn-Puderzuckermischung gewählt. Das passt geschmacklich ganz wunderbar dazu.

Das Kürbis so eine süße Versuchung ist, ich kann dir sagen, Kalorienzählen? Fehlanzeige! Das ist pures schlemmen! Leider! Ich kann nämlich auch nach einem nicht aufhören, besonders wenn sie noch warm sind. *Schwärm*

Kürbis Zimtschnecken 

Ergibt ca. 20 Stück

Zutaten Hefeteig:

  • ca. 700 g Mehl Typ 550 (+50 g wenn der Teig zu feucht ist)
  • 80 g Rohrrohrzucker
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 90 g Butter, zerlaufen
  • 180 ml warme Vollmilch
  • 1 Tl Salz
  • 1 Ei
  • 350 g Kürbispüree (Hokkaido)

Zutaten Füllung:

  • 100 g Butter, zerlaufen
  • 80 g Rohrrohrzucker
  • 2 EL Pumpkin Pie Spice

Zutaten Topping:

  • 50 g Frischkäse
  • 150 – 200 g Puderzucker
  • 2 EL Ahornsirup (Grad A, mild)
  • 3 EL Vollmilch

So wird´s gemacht

Hefeteig:

Das Mehl in eine Schüssel füllen. Darin eine Kuhle bilden um dort die Hefe hinzubröseln. Auf die Hefe eine winzig kleine Menge Zucker streuen, etwas von der lauwarmen Milch in die Kuhle gießen. Die Hefe nun mit der Milch in der Kuhle verrühren. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und gehen lassen. Die Hefe sollte in dieser Zeit aufgehen und Blasen schlagen.

Wenn deine Hefe etwas aufgegangen ist, kommen die restlichen Zutaten in die Schüssel und alles wird zu einem schönen Teig geknetet. Ich habe hierfür die Küchenmaschine mit Knethaken genommen.

Dein Hefeteig braucht jetzt für ca. 1 Stunde Ruhzeit. Der Hefeteig sollte am Ende mindestens verdoppelt sein. Dazu nutze ich meinen Backofen, den ich auf 40° C aufwärme und dann ausschalte. Da hinein stelle ich meine Schüssel mit dem Hefeteig und lasse ihn ruhen.

Ist dein Teig nun fertig, rollst du ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck aus.

Füllung:

Die geschmolzene Butter mit dem Zucker und Pumpkin Pie Spice (Kürbiskuchengewürz) vermischen. Diese Mischung verteilst du auf deinem ausgerollten Hefeteig.

Rollen:

Der länge nach den Hefeteig einrollen. Mit einem scharfen Messer schneidest du nun deine 2-3 cm dicken Scheiben und legst diese in eine Backform. Bitte beachte, der Hefeteig geht noch einmal auf, nicht das es zu eng wird. Du kannst deine Zimtschnecken aber auch auf ein Backblech legen, hier sollte dann bitte Backpapier untergelegt werden.

Herbstgebäck Kürbis Zimtschnecken

Gebacken werden deine Kürbis Zimtschnecken nun bei 170 °C Ober/Unterhitze für ca. 40-45 Minuten.

Tolle Kürbis Zimtschnecken mit Ahornsirup und Frischkäse Glasur

Topping:

Zutaten in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren und auf die warmen, jedoch nicht heißen Kürbis Zimtschnecken verteilen.

Rezept einfache Kürbis Zimtschnecken
Tolle Kürbis Zimtschnecken mit Ahorn-Frischkäse Glasur Hat dir mein Rezept dieser leckeren Kürbis Zimtschnecken gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

 

Eine Idee zu “Kürbis Zimtschnecken

  1. Daniela sagt:

    Hallo, ich bin durch Zufall auf dein Kürbis Zimtschnecken Rezept gestoßen und habe beschlossen es heute noch auszuprobieren. Es klingt total lecker und interessant.Zumal ich Kürbis liebe und Zimtschnecken allemal. ? Ich werde später ein Bild einstellen und mein Geschmackserlebniss mitteilen. Jetzt geht es erstmal die Zutaten einkaufen. Vielen Dank für das Rezept und ich freue mich schon sehr auf das backen. Bis später…. Liebe Grüße Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)