Last Minute Geschenkidee: Badebomben

Beauty-Badebomben-Weihnachten-1

Badebomben selbst gemacht: Weihnachten steht vor der Tür und du brauchst noch schnell ein Geschenk? Kein Problem, hier kommt eine schnelle und unkomplizierte Anleitung für tolle Badebomben:

Es ist wie jedes Jahr, Weihnachten kommt ganz plötzlich und so ganz ohne Vorwarnung! Lach! Geht es dir auch so? Manches Mal ist Frau einfach zu sehr mit Dingen beschäftigt, dann kommt noch eine Einladung ins Haus oder es kündigt sich noch ein Familienmitglied für die Weihnachtsfeier an. Super, es ist kaum noch Zeit für ein Geschenk? Dann nix wie ins Geschäft und ran an die Badebomben. Voraussetzung ist natürlich, das die Person auch eine Badewanne besitzt.

Die Zutaten für die Badebomben bekommst du im Handel, meist sogar in größeren Geschäften alles zusammen. Die Ausnahme ist das ätherische Öl. Je nachdem welche Duftrichtung du bevorzugst, könnte es diese nicht im Lebensmittelhandel geben. Alternativen sind hier Bastelgeschäfte, Apotheke oder auch gut sortierte Drogerien. Du kannst aber auch ein gut und intensiv duftendes Badeöl / Duschöl nehmen. Dann brauchst du kein ätherisches Öl hinzufügen.

Ich habe meine Badebomben mit einem Öko-Glitzer in Dunkelrose von naissance versehen, dieser ist nicht schädlich für die Umwelt und somit ganz prima für Badebomben geeignet. Du bekommst ca. 4-6 Badebomben aus der Menge, je nach Größe.

Badebomben selbst gemachtBadebomben einfach gemacht

Zutaten:

  • 200 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • 50 g Stärke
  • 50 g Kokosöl
  • Duschöl nach Wahl 1 EL
  • Lebensmittelfarbe auf Gelbasis
  • 5-8 Tropfen Ätherisches Öl

So wird´s gemacht:

Badebomben herzustellen sind ganz einfach, du musst nur eine Sache wirklich beachten: Keine Flüssigkeiten wie Wasser in die Mischung zu geben, sonst sprudeln deine Zutaten schon in der Herstellung und alles ist hin. Die Lebensmittelfarbe sollte auf Gelbasis sein.

Das Kokosöl wird kurz im Wasserbad zum Schmelzen gebracht. Sobald diese flüssig ist, kommt das Duschöl hinzu. Ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe färben das Ganze in die Farbe, die du gerne magst.

In einer  Schüssel werden alle trockenen Zutaten vermischt. Nun kommt die abgekühlte Kokosöl-Mischung in die trockenen Zutaten. Noch ein paar Tropfen ätherisches Öl, sofern du welches verwenden möchstest. Nun solltest du deine Mischung zügig mit den Händen verkneten. (Vielleicht ziehst du ein paar Einweghandschuhe an, wegen der Farbe)

Wenn alles verknetet ist, formst du Kugeln, ähnlich wie ein Schneeball. Du kannst auch Förmchen benutzten, wenn du diese zu Hause hast. Ansonsten bekommst du diese auch im Bastelgeschäft.

Deine Badebomben sollten jetzt für 1-2 Tage auf einem Teller trocknen. Anschließend schön in einer Box oder in Folie verpackt, fertig ist dein Geschenk! ♥

Beauty-Badebomben-DIY-1

* Dieser Beitrag enthält Werbung. Erfahre hier mehr über Werbung…
Hat dir meine Anleitung gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Last Minute Geschenkidee: Badebomben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)