Bärlauch-Salz einfach selbst gemacht

Rezept-Bärlauch-Salz-ganz-leicht-selbst-gemacht

Eine tolle Geschenkidee und vor allem eine super Zutat in der Küche ist das Bärlauch-Salz. Wie du das ganz einfach selbst herstellen kannst, zeige ich dir hier:

Bärlauch hat im Frühling Hochsaison, allein der Duft von Bärlauch ist was ganz tolles. Um Bärlauch haltbar zu machen, kannst du ganz einfach dieses Gewürzsalz herstellen und das ganze Jahr über zum Würzen deiner Gerichte verwenden. Nachdem ich letztes Jahr dieses leckere Bärlauchpesto gemacht habe, muss ich unbedingt Bärlauch haltbar machen. Und das ist wirklich super einfach!

Auch als Mitbringsel ist ein Glas selbst gemachtes Bärlauch-Salz bestimmt ein willkommenes Geschenk für jemanden der gerne kocht.

Den Frühling wird ins Glas gepackt! Mit diesem tollen Salz hast du unheimlich lange den wunderbaren Geschmack mit Bärlauch und kannst deine Gerichte super verfeinern!

Ein Wort zum Bärlauch: Bitte pflücke nicht einfach wild den Bärlauch, achte darauf, es gibt Gebiete, die unter Naturschutz stehen, in denen auch Bärlauch nicht gepflückt werden darf! Ich kaufe daher meinen Bärlauch immer bei unserem heimischen Bauernladen.

Du kannst dein Salz auf zwei Arten trocknen, zum einen im Backofen bei 50 °C ca. 2 Stunden oder auf dem Backblech verteilt an der Luft trocknen lassen. Das dauert dann in etwa 12 Stunden. In beiden Fällen hast du während der Trocknung einen wunderbaren Duft in deinem Heim!

Rezept-Bärlauch-Salz-ganz-leicht-selbst-gemachtBärlauch-Salz

Du brauchst dazu:

  • 250 g Meersalz, grob oder fein
  • ca. 50 g Bärlauch

Dazu noch ein Schraubglas zum Aufbewahren.

So wird´s gemacht:

Den Bärlauch waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer und einer geeigneten Unterlage, schneidest du den Bärlauch in kleine Streifen.

Nun brauchst du einen Mixer oder einen Pürierstab. Ich nehme für solche Rezepte sehr gerne meinen Hochleistungsmixer. Den Bärlauch in den Mixtopf oder in ein Gefäß füllen, Salz hinzugeben und mixen. Das Salz nimmt relativ schnell die grüne Farbe vom Bärlauch an.

Nun muss das Bärlauch-Salz trocknen. Dazu legst du Backpapier auf ein Backblech, darauf verteilst du das Bärlauch-Salz und trocknest dieses bei 50 °C ca. 90 Minuten. Ich habe während des Trocknens das Salz ab und an mit einer Gabel zerkleinert, denn es bilden sich Klümpchen.

Rezept-Bärlauch-Salz-trocknen

Wenn dein Bärlauch-Salz nun fertig getrocknet ist, kannst du es nochmal kurz im Mixer vermischen oder mit der Gabel. Dann wird das Ganze in ein Glas geschüttet und gut verschlossen.

Bärlauch-Salz eignet sich hervorragend zu kalten Speisen oder marinieren von Fleischgerichten, veganen oder vegetarischen Rezepten, sowie in Salaten. Gerade im Sommer passt da eine Prise ganz prima dazu.

Rezept-Bärlauch-Salz-ganz-leicht-selbst-gemacht Hat dir mein Bärlauch-Salz Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Bärlauch-Salz einfach selbst gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)