Windbeutel

Klassischer Windbeutel mit Sahne gefüllt

Heute habe ich einen Klassiker für dich:  Windbeutel gefüllt mit Sahne

Ich wollte für mich die Herausforderung annehmen einen Brandteig zu backen, da fielen mir die Windbeutel, die es in unzähligen Varianten gibt. Nichts desto trotz habe ich mich für ganz klassische Variante entschieden, gefüllt mit Vanillesahne.  Das Grundrezept für dich so das du alles was dir in Sinn kommt abwandeln kannst.

Auf jeden Fall kannst du deine Leckereien mit  einer Schokomousse füllen, Himbeersahne, Fruchtfüllung mit Sahne oder auch statt Puderzucker zum Abschluß eine schöne Schokohaube servieren.

 

 

Mit Sahne gefüllte Windbeutel

Windbeutel klassisch

  • Brandteig:
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 4 Eier (gr. M)
  • 1 Prise Salz
  • Vanillefüllung:
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • So wird’s gemacht:

Als erstes Wasser, Milch, Butter und Salz in einem Topf kurz aufkochen und von der Herdplatte runter stellen. Das Mehl in einem rutsch in den Topf geben und mit einem Kochlöffel gut umrühren bis der Teig zu einem Kloß wird und sich vom Boden löst.

Als zweites füllst du den Teig um in eine Schüssel, gibst 1 Ei hinzu und vermengst das ganze richtig gut. Dann als nächstes kommen die übrigen 3 Eier dazu und mithilfe der Knethaken und einem Handrührgerätes verrührst du alles bis ein glatter, glänzender Teig entstanden ist.

Die Brandteigmasse füllst du am besten in einen Spritzbeutel mit großer Tülle, entweder Sterntülle oder Rundtülle und spritzt die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Gebacken werden nun die Windbeutel bei 175°C Umluft ca. 20 Minuten. Nach dem Abkühlen kannst du die Windbeutel einfach aufschneiden.

Zuletzt die Füllung: Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schön steif schlagen, in einen Spritzbeute füllen und mit einer Sterntülle in den Windbeutel füllen.

Zum Schluß noch einen Tipp: Den Boden des Windbeutels vor dem füllen mit Obst nach Wahl und Jahreszeit füllen, sehr lecker! 

Ich wünsche dir guten Appetit 🙂

 

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgekocht / nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)