Ein Gruß aus Italien: Tiramisu ganz klassisch

Rezept-Tiramisu-ganz-klassisch

Eine echte Leckerei ist die Nachspeise Tiramisu aus Italien. Wie du deinen Tiramisu ganz einfach nachmachen kannst, erzähle ich dir hier:

Gerne mache ich einen Tiramisu als Nachtisch, da er wirklich schnell zubereitet ist. Bis zum Servieren kann dieser dann im Kühlschrank schön durchziehen. Das Rezept ist für eine Auflaufform in der Menge, ca. 6-8 Portionen.

Du kannst aber auch die Menge halbieren und deinen Tiramisu auf Tellern anrichten, das geht ganz einfach! Je nachdem wie viel zu deinen Lieben servieren möchtest. Was ich besonders schön finde, du kannst den Kaffee durch eine koffeinfreie Sorte ersetzen, starken Espresso nehmen oder normalen Kaffee. Auch ist es nicht schlimm den Amaretto durch ein paar Tropfen Bittermandel auszutauschen. So kannst du dir deinen Tiramisu zubereiten, wie du ihn am Besten verträgst. Ist das nicht toll?

Der Sommer ist da? Lust auf eine fruchtige Variante? Jedes Jahr zum Start der Erdbeersaison gehe ich Erdbeeren pflücken. Daraus zaubere ich dann den Erdbeer-Tiramisu, der hier unser absoluter Sommerliebling ist!

Tiramisu  

Zutaten:
  • 10 Eigelb
  • 10 Esslöffel Zucker
  • 1 Kg Mascarpone
  • 6 Eiweiss
  • 1 Packung Löffelbiskuits
  • Kaffee (1-3 Tassen)
  • 6 EL Amaretto
  • Kakaopulver zum bestreuen
  • Optional Deko mit Obst (Himbeeren) und Schokolade
Rezept-Tiramisu-klassischZubereitung:

Das Eigelb mit dem Zucker cremig aufschlagen, bis die Masse schön hell ist.

Die Mascarpone in einer Schüssel mit dem Handrührgerät kurz cremig rühren, so dass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Die Eigelbmasse wird jetzt in die Mascarpone eingerührt, bis alles eine einheitliche Creme ist. Das Eiweiß wird steif schlagen und untergehoben.

Variante 1:  In einer Auflaufform schichten: Löffelbiskuits einzeln im Kaffee ganz kurz wälzen und in die Form legen. Mascarponecreme auf den Biskuits verteilen und einen 2. Lage Biskuits auflegen, eine erneute Lage Mascarponecreme verteilen und glatt streichen. Kakaopulver über die ganze Masse sieben.

Variante 2: Auf einen Teller servieren: 3 Löffelbiskuits sehr kurz im Kaffee wälzen und nebeneinander auf den Teller legen und kurz warten. Da der Kaffee noch heiß ist, wird die Creme recht dünnflüssig. (DAS gilt auch für die Variante 1). Nun kommt die Creme auf die Biskuits und erneut 3 Biskuits auf die Creme. Zum Abschluß wieder Creme darauf verteilen und glatt streichen. Kakaopulver darüber streuen.

Das Ganze muss für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank!! Ganz wichtig, damit die Creme schön fest wird.

Rezept-Tiramisu-ganz-klassisch

Hat dir mein Tiramisu Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgemacht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

5 Idee über “Ein Gruß aus Italien: Tiramisu ganz klassisch

  1. Maria sagt:

    Liebe Sabine,

    ich liebe Tiramisu total gerne und im Frühling/Sommer gibt es bei uns auch oft die Erdbeer-Variante. Doch seitdem wir bei unserer Hochzeitsreise in Italien ein Original-Tiramisu gegessen haben, kommt leider kein Rezept mehr da ran. Die Italiener wissen wohl eben am besten wie es geht. 😀 Ich habe letztes Jahr aber mal eine ganz andere Abwandlung ausprobiert mit Tee statt Kaffee und Matchapulver sowie Erdbeeren. Es war echt lecker, aber dafür muss man schon Matcha lieben. Wenn du es mal probieren magst, das Rezept findest du bei mir auf dem Blog. Einfach nach Matchamisu suchen. 😀

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Sabine sagt:

      Hallo Maria, da schau ich doch gleich mal vorbei:-) Ich habe Matcha bisher nur als Matcha-Latte probiert und mag den Geschmack schon sehr gern. LG Sabine

  2. AnnaLucia sagt:

    Ich liebe Tiramisu über alles und in allen Variationen! Das Rezept muss ich auch unbedingt mal probieren 🙂
    Aber zur Zeit habe ich echt genug von Tiramisu, ich hab an Weihnachten nämlich etwas zu viel davon abbekommen!
    Ganz liebe Grüße
    AnnaLucia
    http://annalucia.de/

    • Sabine sagt:

      Hallo AnnaLucia, danke für deinen netten Kommentar. Ja Weihnachten war einfach zuviel Schlemmerei bei so vielen und natürlich auch bei uns 🙂 Hab einen schönen Tag! LG

  3. Claudia sagt:

    mmmh, das sieht wirklich sehr köstlich aus. Auf jeden Fall probiere ich deinen Tiramisu mal aus. 🙂 Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, ob ich das in einer Auflaufform oder direkt auf dem Teller mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)