Spitzbuben nach Großmutters Rezept

Rezept-Spitzbuben nach Großmutter

Auf dem Plätzchenteller sind heute leckere Spitzbuben, so wie sie Großmutter gebacken hat. Ein altes und traditionelles Plätzchenrezept für herrliche Weihnachten.

Die mit Marmelade gefüllten Spitzbuben Plätzchen dürfen auf keinen Fall auf dem Weihnachtsgebäckteller fehlen. Von der Zubereitung her finde ich diese hier auch nicht wirklich schwer. Ich habe hier bei der Füllung Himbeermarmelade verwendet, du kannst aber alles mögliche nehmen wie zb. Nutella, Orangen – oder Pflaumenmarmelade. Spitzbuben gehören in die Kategorie traditionelles Weihnachtsgebäck und darf deshalb auch bei mir hier nicht ausgelassen werden. Mein Rezept ist so, wie sie Oma immer gebacken hat 🙂 so herrlich duftend.

Rezept-Spitzbuben nach Großmutter

Spitzbuben Plätzchen

Zutaten für ca. 35 – 40 Spitzbuben:

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Ei

Außerdem noch: 

  • Frischhaltefolie
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  •  Spezialform mit extra Lochformung
  • Backpapier + Backblech
  • 150 g Himbeermarmelade
  • Puderzucker zum Bestäuben

So wird’s gemacht:

Als erstes aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter und Ei einen Teig mit der Hand kneten. Sollte er zu krümelig sein kannst du etwas neutrales Speiseöl zugeben oder Crisco. Wenn der Teig schön geschmeidig ist wird er in Frischhaltefolie gepackt und sollte mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Auch hier gilt etwas länger kann dem Teig echt gut tun, also wenn du nicht unter Zeitdruck stehst, lass ihn 2 oder 3 Stunden im Kühlschrank. 

Nach dieser Zeit halbierst du den Teig. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rollst du den Teig dünn aus (ca. 2-3 mm) und mit dem Ausstechförmchen ohne Einsatz ca. 35 Plätzchen ausstechen und auf das mit Papier ausgelegte Backblech gelegt. Diese werden nun bei 180 °C ca. 8-10 Minuten gebacken. Die andere Hälfte des Teiges wird genauso ausgerollt und mit dem Ausstechförmchen mit Einsatz ausgestochen, ebenfalls 35 Stück. Bitte achte auf die Plätzchen während des Backens, je nach Backofen kann die Backzeit variieren.

Nachdem die Plätzchen gebacken und völlig ausgekühlt sind, bestreichst du den Plätzchenboden mit Himbeermarmelade und setzt das ausgestanzte Plätzchen drauf. Zum Schluß kommt noch etwas Puderzucker darüber. Fertig. 

Ich wünsche dir viel Spaß mit diesem Rezept und gutes gelingen 🙂 

 

 

Rezept-Spitzbuben nach Großmutter

Hat dir mein Rezept von den Spitzbuben gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken?
Erzähl’s mir in den Kommentaren!
Oder teile es mit deinen Freunden!

 

5 Idee über “Spitzbuben nach Großmutters Rezept

    • Sabine sagt:

      Hi Krissi, ja danke. Ich habe sie bislang nie gebacken, irgendwann ist immer das erste mal..sie schmecken echt lecker.. und ich habe einen leichten Hang zu Marmelade 🙂 Hab einen schönen 3.Advent! LG

  1. Franzi sagt:

    Die sehen toll aus, ich habe sie zwar schon mal gegessen, aber selbst noch nie probiert.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und einen tollen 3. Advent.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)