Feiner Nusskranz zu Ostern

Rezept-Nusszopf-Ostern

Ostern steht schon fast vor der Tür, da habe ich einen feinen Nusskranz aus Hefeteig mit einer leckeren Nussfüllung für dich. Perfekt für die Ostertafel 🙂

In ein paar Wochen ist es soweit: Es ist Osterzeit! Meist kommt die Familie zusammen, pflegt Traditionen und alle genießen die Zeit zusammen. Gerade jetzt kommen die Überlegungen, einen Hefezopf zu backen, Nusszopf oder vielleicht sogar einen Nusskranz.

Vor Kurzem habe ich mein Rezept von diesem leckeren Hefezopf mit Marzipan auf den Blog gestellt, nun folgt heute der Osterkranz.

Wenn du deinen Nusskranz in Alufolie packst oder eine entsprechende Box hält er einige Tage. Auch kannst du ihn problemlos einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt essen 🙂

Rezept-Osterkranz-NusskranzFeiner Nusskranz

Zutaten Hefeteig:

  • 500 g Mehl Typ 550
  • 200 g Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 100 g Butter
  • ½ Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Prise Salz

Füllung:

  • 160 ml Milch
  • 160 g Zucker
  • 250 g Haselnüsse, gemahlen
  • 50 g Haselnusskrokant
  • 1 TL Zimt
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt

Rezept-Osterzopf-Nuss

Hefeteig:

Vorteig ansetzen: 500 g Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Kuhle formen. In diese die Hefe klein bröckeln und etwas Zucker über die Hefe streuen. Die Milch auf ca. 25 ° C aufwärmen. Das geht prima kurz in der Mikrowelle. Nun die Hefe mit Milch begießen, so dass diese bedeckt ist. Mit einem kleinen Löffel (der Stiel) die Hefe mit der Milch etwas verrühren. Diese Mischung jetzt abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Hefe sollte sich deutlich vergrößert haben und blasig aussehen.

Anschließend alle weiteren Zutaten hinzufügen und mit den Knethaken deiner Küchenmaschine den Teig einige Minuten lang kneten. Der Teig sollte eine schöne glatte Oberfläche haben. Den Hefeteig dann nochmal mit Folie abgedeckt mindestens 45 – 60 Minuten ruhen lassen.

Füllung:

In einem kleinen Topf wird die Milch und der Zucker kurz erwärmt und gerührt, bis der Zucker aufgelöst ist, jedoch nicht gekocht! Dann kommen die restlichen Zutaten mit in den Topf und alles wird gut umgerührt. Den Topf nun von der Kochstelle nehmen, mit Deckel beiseite stellen, bis der Hefeteig fertig ist.

Dein Hefeteig ist nun fertig und wird auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausgerollt. Darauf verteilst du deine Milch-Nussmasse. Diese sollte nicht flüssig sein. Abhilfe schafft hier, etwas mehr Nuss oder ein klein wenig Gries hinzugeben.

Rollen und Wickeln:

Von der Längsseite her, wird der Teig nun aufgerollt. Mit einem scharfen Messer oder einer Schere schneidest du den Teig erst mal bis zur Hälfte ein und die beiden Stränge dann nochmal halbieren.

Du beginnst damit, den Teig nun, beide Teile umeinander zu wickeln. Die Enden werden leicht zusammengedrückt. Jetzt die andere Hälfte, ebenso mittig schneiden und die beiden Hälften umeinander drehen.

Backen:

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legst du den Teig in einen Kreis und die Enden werden miteinander verbunden. Bei ca. 180 °C Ober – Unterhitze für 35 – 45 Minuten gebacken. Je nach Backofen, kann die Backtemperatur und die Zeit unterschiedlich ein. Bitte behalter daher deinen Kranz im Auge. Wenn er schön braun ist, jedoch nicht zu dunkel, ist er fertig.

Glasieren:

Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit einer Glasur aus Puderzucker und Wasser bestreichen.

Tipp: es passt auch eine kleine Prise Zimt in der Puderzuckerglasur.

Rezept-Osterkranz-Nusskranz-leckerRezept-Nusskranz-Ostern

Hat dir mein Rezept vom Nusskranz gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

5 Idee über “Feiner Nusskranz zu Ostern

  1. Maria sagt:

    Liebe Sabine,

    dein Nusskranz sieht richtig köstlich aus. Das wäre tatsächlich eine Idee für Ostern. Allerdings muss ich dann auf andere Nüsse umsteigen, da mein Sohn leider eine Haselnuss-Allergie hat. Mit Walnüssen schmeckt der aber sicherlich auch sehr gut. 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

  2. Clara sagt:

    Bei mir war die ganze Geschichte leider zu flüssig. Habe bei diesen Mengen 200g mehr Mehl verwendet, damit das ein Hefeteig wird und die Füllung ist mir auch davon geronnen, obwohl ich die angegebene Menge auf ja mehr Teig gemacht habe…

    • Sabine sagt:

      Das tut mir leid, ich backe den Kranz jedes Jahr und bislang ist mir das nicht passiert. Ich wünsche dir trotzdem schöne Ostertage 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)