Klassischer Marmorkuchen

Marmorkuchen-Rezept

Einer meiner Lieblingsklassiker ist der Marmorkuchen. Er geht besonders leicht nachzumachen und schmeckt wie bei Oma. Hol dir das Rezept hier:

Wie schön es ist, einfach zwischendurch einen Klassiker auf dem Tisch stehen zu haben. Neben all den modischen Torten und Motivtorten, kommt da ein einfacher Marmorkuchen total gut an. Dazu muss er nicht in den Kühlschrank, das allein ist schon Prima.

Du hast etwas Kuchen übrig? Dann nix wie in die Brotbox und mitgenommen auf die Arbeit. Noch ein Vorteil von Rührkuchen ♥

Ich mag alte Rezepte sehr gerne, sie werden einfach zu wenig gebacken. Den Marmorkuchen kannst du in einer kleinen Form von 20 cm backen oder das Rezept verdoppeln und in einer Springform mit Rohrboden backen.

Leckerer Marmorkuchen

Marmorkuchen

Backform 20 cm

Zutaten für einen kleinen Kuchen:

  • 125 g zerlaufene Butter
  • 125 g feinen Zucker
  • ½ Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1½ EL Back-Kakao
  • ca. 80 ml Milch
  • ½ Rum Aroma, alternativ 1 El Rum

Marmorkuchen-klassich

Rohrbodenspringform 26 cm ∅

Zutaten:

  • 250 g zerlaufene Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier gr. M
  • 1 Rum Aroma
  • 1 Messerspitze Salz
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/8 l Milch
  • 3 El Back-Kakao

So wird´s gemacht:

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Das Mehl sieben und mit den restlichen Zutaten bis auf das Backpulver und den Kakao hinzufügen und gut verrühren.
Es sollte eine schöne homogene Masse entstehen. Sollte der Teig etwas zu fest sein dann einfach etwas mehr Milch zugeben und verrühren.
Zum Schluß das Backpulver in den Teig geben und gut verrühren.
¾ des Teiges in eine gefettete Springform zb. Kaiserspringform mit Rohrboden mit einem Durchmesser von 26 cm füllen. Wenn du eine kleinere Form nimmst läuft der Kuchen über.
Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver und etwas Milch verrühren und auf den hellen Teig verteilen.
Mit einer Gabel vorsichtig den Teig umschlagen, damit die typische Marmorierung entsteht.

Tipps
26 cm Backform bei 170 °C Umluft  oder  200 °C Ober/Unterhitze ca 50 min. Backen. Die 20 cm Backform in etwa 35-40 Minuten
Mit einem Holzstäbchen prüfen ob der Teig durchgebacken ist.
Da der Teig sehr stabil ist kann dieser auch für Motivkuchen verwendet werden. Dieser Marmorkuchen ist schön locker und überhaupt nicht trocken, vor allem lässt er sich prima einfrieren.

Frischer Marmorkuchen

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)