Bratkartoffeln leicht gemacht

Rezept-Bratkartoffeln-leicht-gemacht-missfancy

Wie du leckere Bratkartoffeln zaubern kannst zeige ich dir heute hier in meinem Beitrag. Als Beilage oder so auch als Hauptgericht, Bratkartoffeln sind Alrounder und passen super zu einem Großteil deiner Gerichte.

Ich habe mich immer ein wenig davor gedrückt Bratkartoffeln zu machen, zum einen dauern sie ewig bis sie fertig sind und zum anderen Kartoffeln schälen – ich kann es einfach nicht ausstehen.  Zum braten deiner Bratkartoffeln verwendest du am Besten eine beschichtete Pfanne. Dann brennt in der Regel nichts an und das Ergebnis sind schön kross gebratene Bratkartoffeln. Zum anbraten empfehle ich dir Butterschmalz oder Kokosfett. Beides hat die Eigenschaft das es sehr hoch erhitzt werden kann und ein tolles Ergebnis liefert. Ich persönlich nehme Kokosfett wenn ein Gewürzöl wie hier Rosmarinöl zum Einsatz kommt. Ich mag Rosmarinöl zu Kartoffeln echt super gern.  Ist der Buttergeschmack gewünscht dann natürlich Butterschmalz. Die Bratkartoffeln kannst du auf zwei Arten zubereiten. Welche das sind sage ich dir jetzt.

Rohgeröstete:

Hierfür werden rohe Kartoffeln geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Am Besten eignen sich hierfür festkochende Kartoffeln. Insgesamt dauert die Zubereitung etwas länger, dafür fallen die Kartoffeln aber nicht auseinander .

Vorgegarte oder gekochte Kartoffeln:

Wenn vom Vortag noch zB. Salzkartoffeln übrig sind oder du hast zuviel Kartoffeln gekocht ist das prima. Hier geht es dann super schnell Bratkartoffeln daraus zu zaubern 🙂

Rezept-Bratkartoffeln-leicht-gemacht-missfancy

Bratkartoffeln leicht gemacht

  • 1,5 kg Kartoffeln, festkochend
  • Butterschmalz oder Kokosfett
  • Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Speckwürfel (optional)
  • Knoblauchpulver
  • Kräuter zb. Kresse (optional)
  • Rosmarinöl

Rezept-Bratkartoffeln-leicht-gemacht-missfancy

So wirds gemacht:

  1. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit dem Speck, sofern du das magst, in Kokosfett oder Butterschmalz angebraten.
  2. Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben. Es wäre wichtig das die Pfanne nicht übervoll ist, sonst dauert es wirklich ewig bis die Kartoffeln fertig sind. Es sei denn sie sind vorgekocht.
  3. Je nachdem welche Kartoffeln du in der Pfanne hast, kommen die Gewürze hinzu. Bei rohen Kartoffeln würde ich erst die Gewürze hinzugeben wenn diese schon gut gegart sind. Ebenso die Kresse.
  4. Zum Schluß füge ich das Rosmarinöl hinzu, wende das Ganze nocheinmal und serviere.

Eigentlich ganz einfach oder? Ich habe bewußt keine Angabe über die Menge der Gewürze gemacht, jeder mag unterschiedlich gerne mehr oder weniger Pfeffer, Kobipulver oder Salz. Bei dem Salz ist vielleicht anzumerken, Speck – sofern er verwendet ist- salzt das Gericht schon ein wenig vor. Ich würze hier nach Gefühl, einmal über die Bratkartoffeln und umwenden – abschmecken!

Rezept-Bratkartoffeln-leicht-gemacht-missfancy

 

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgekocht?
Erzähl’s mir in den Kommentaren!
Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Bratkartoffeln leicht gemacht

  1. Natascha sagt:

    Mhmm…jetzt habe ich den vollen Zahn auf Kartoffeln bekommen. Leider habe ich kein Rosmarinöl zu Hause. Aber ich merke ich habe hunger 🙂 Vielleicht nehme ich einfach ein anderes….
    LG Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)