Lachs auf Gemüsereis

Hi, schön das hier bist und dir mein Rezeptvorschlag Lachs auf Gemüsereis anschaust. 

Manchmal muss es einfach mal schnell gehen, kennst du das? Oder es sind noch Reste vom Vortag übrig – was tun damit wenn es nicht genügend ist? So war es die Tage bei uns, wir hatten Reis übrig und meine Familie wollte gerne Pizza vom Italiener um die Ecke. Da ich auf Gluten verzichten muss war Pizza für mich dann jetzt Tabu. OK ich nehme den Reis aber was dazu? Lust auf kochen großartig hatte ich ehrlich gesagt nicht. Aber HEY dachte ich mir, da ist noch Gemüse im Tiefkühlschrank und Lachs habe ich auch noch da. Ich bin eigentlich kein großer Fleischesser und Fisch auch nur 3 oder 4 mal im Jahr wenn ich total Lust drauf habe.

Meine Freundin hat mich auf Wildlachs gebracht, den ich bisher immer gemieden habe wie sonst was. Ich fand Lachs so eklig. Im Sommer dann aber schön gewürzt auf dem Grill gelegt und siehe da, mein Interesse war geweckt und tatsächlich – es schmeckt! 

So kommt dann eins zum anderen und mein Mittagessen ist gesichert! 

Los gehts 🙂

Gemüsereis

Also gut, den Reis habe ich dann in der Pfanne mit dem Gemüse (Französische Gemüsemischung) schön angebraten und mit Salz und Pfeffer bisschen abgeschmeckt. Du kannst aber auch Gemüse nach Wahl nehmen. 

Gemüsereis

Da ich mich ans würzen oder marinieren von Lachs noch nicht beschäftigt habe, greife ich hier auf einen Ofen-Lachs aus dem Handel zurück, fertig gewürzt für den Backofen oder die Pfanne. Diesen habe ich erst auf der Hautseite gut angebraten und zum Schluß noch 2 oder 3 Minuten von der anderen Seite gebraten – fertig. 

Nun den Reis auf einem Teller in die Mitte und den Lachs darauf anrichten. Es sieht lecker aus, es schmeckt super lecker und hat gerade mal insgesamt 15 Minuten gedauert. Wenn das mal nicht ein schnelles Mittagessen ist 🙂 

Gemüsereis

 

 

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgekocht? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

Eine Idee zu “Lachs auf Gemüsereis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)