Glutenfreies Haferbrot für Dich getestet

haferbrot

Heute morgen war mein Einkauf in einem schönen kleinen Biomarkt in Ingelheim, meine Beute: Glutenfreies Haferbrot von Bauck Hof! 

Da ich eigentlich, oder sagen wir, ich sollte wirklich Gluten meiden, bin ich heute morgen ins Natürlich Ingelheim gefahren um mir glutenfreien Frühstücksbrei zu holen. Den mag ich wirklich gerne, besonders mit warmer Hafermilch die es mittlerweile auch glutenfrei gibt. Da ich die ganze Zeit über wieder mal “normal” gegessen habe, war für mich nun ab 1.November glutenfreie Ernährung an oberster Priorität zu stellen. Was für eine Herausforderung!!! Ich hatte es letztes Jahr schon geschafft aber nach der letzten Untersuchung dachte ich mir, wenn die Mediziner sich nicht entscheiden können, esse ich eben wieder normal. Fataler Fehler wie ich jetzt so sehe. 

Nun denn, beim stöbern habe ich dann eine Fertigmischung von Bauck Hof entdeckt mit einem Haferbrot. Der Preis war mit unter 4 Euro ok, wobei es ja generell so ist das die glutenfreien Produkte eher im höheren Preissegment liegen. Also heimgekommen direkt losgelegt 🙂 

Glutenfreies Haferbrot

Die Brotbackmischung enthält 500 g und ergibt am Ende ein Haferbrot mit ca. 850 g. Die Anleitung ist auch kurz und knapp, man braucht dafür nur ein Päckchen Trockenhefe und 500 ml lauwarmes Wasser. Auf der Verpackung stehen auch noch 3 weitere Variationen für dieses Brot (Zubereitung im Brotbackautomat, Knäckebrot, Variationen Rosinen oder Walnüsse). 

Haferbrot

Den Teig habe ich in der Silikon-Brotbackschale (die habe ich mal bei Tchibo gekauft)  zubereitet und auch gebacken. Die Form ist besonders super da ich keine weitere Schüssel mehr brauche. Alles wird dort mit dem Handrührgerät geknetet, am warmen Ort gehen lassen und dann ab in den Ofen! Nach dem backen lässt sich das Brot super aus der Form lösen und gereinigt ist sie auch im Null-komma-nix… :-)) also genau das Richtige für mich. 

Nach 60 Minuten backen – yippeee das Brot ist fertig. Es duftet so herrlich nach Haferflocken. Ich konnte es kaum erwarten zu probieren.  Scheibe HaferbrotDer Geschmack einfach nur lecker. Ich konnte natürlich nicht abwarten und habe es aufgeschnitten als es noch warm war. Der Teig klebt ein wenig, aber lieber so als zu trocken!

Fazit: Absolut empfehlenswert! 

 

 

 

Hat dir mein Rezept gefallen? Oder hast du es sogar schon nachgebacken? Erzähl’s mir in den Kommentaren! Oder teile es mit deinen Freunden!

2 Idee über “Glutenfreies Haferbrot für Dich getestet

  1. infogesundheit sagt:

    Hallo Sabine, ich lebe schon seit längerem glutenfrei, eigentlich keine gesundheitlichen Beschwerden, aber habe mich mal mit dem Thema Darmdurchlässigkeit beschäftig und seit dem verzichte ich lieber darauf. Für mich war das nicht wirklich schwierig, weil ich sowieso normalerweise kein Brot esse und sonst viel Getreidealternativen wie Hirse usw. nutze. Deine Anregung von diesem Brot finde ich dennoch klasse! So habe ich auch eine Alternative, wenn es doch mal Brot sein soll. (-; Liebe Grüße von Caro!

    • Sabine sagt:

      Hallo liebe Caro, vielen Dank für deinen netten Kommentar 🙂 Das ist Brot ist wirklich eine gute Alternative, wenn du aber etwas möchtest was wirklich wie das Brot ist welches du kennst solltest du mal bei Hanneforth schauen 😉 Dort kannst du Brotmischungen bestellen die super simple zu backen sind und auch richtig gut sind! Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Abgabe meines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.*
(Dein Name und die E-Mail Adresse werden benötigt, damit ich dich zuordnen kann. Diese Daten werden nur für diesen Zweck gespeichert und auf deinen Wunsch gelöscht. Eine ausführliche Erläuterungen zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst du in meiner Datenschutzbestimmungen nachlesen.)